Allgemeiner Ablauf


Ablauf des Trainings

Bei dem in der vorgestellten Studie angewendeten Behandlungsprogramm handelt es sich um einen Vergleich zweier unterschiedlicher Sport- und Bewegungsprogramme, denen die Studienteilnehmer zufällig zugeordnet werden. In beiden Gruppen wird ein 26-wöchiges Trainingsprogramm mit je 3 Trainingseinheiten pro Woche angeboten. Die Dauer einer Trainingseinheit beträgt in den ersten 6 Wochen 40 Minuten, in den zweiten 6 Wochen 45 Minuten und in der restlichen Zeit 50 Minuten. Während des Trainings wird die Herzfrequenz mit einem Brustgurt und in 4wöchigen Abständen die Laktatkonzentration gemessen. Sollten Sie einmal krank sein oder aus einem anderen Grund nicht am Training teilnehmen können, ist dies in Rücksprache mit dem Personal möglich. Sie sollten allerdings möglichst nicht mehr als 3 aufeinanderfolgende Trainingseinheiten ausfallen lassen und sollten insgesamt an mindestens 75% der angebotenen Einheiten teilnehmen.

 

1. Das Ausdauer-Trainingsprogramm:

Sollten Sie an der Ausdauertrainingsgruppe teilnehmen, wird mit Ihnen ein angeleitetes Training auf Radergometern durchgeführt, bei dem Sie nach einer Aufwärmphase von 5 Minuten die restliche Zeit mit einem gleichbleibenden Widerstand treten. Die Anstrengung während des Trainings wird zwischen „recht leicht“ und „etwas anstrengend“ liegen. Das bedeutet, dass Sie sich während des Trainings gut unterhalten können, Ihnen aber etwas warm wird und Sie merken, dass Ihre Herzfrequenz leicht ansteigt und Sie vermehrt schwitzen. Daher ist es für viele angenehmer, in Sportkleidung zu trainieren, und Sie bekommen Handtücher und Wasser zur Verfügung gestellt. Ihre Trainingsintensität wird passend anhand Ihrer individuellen Leistungsfähigkeit zu Trainingsbeginn gewählt an Trainingsfortschritte stückweise angepasst.

 

2. Das " Beweglichkeits-, Kräftigungs- und Gleichgewichtstraining“-Programm:

Sollten Sie an der "Beweglichkeits-, Kräftigungs- und Gleichgewichtstraining“-Gruppe teilnehmen, wird mit Ihnen ein angeleitetes Training mit Übungen aus den Bereichen Dehnung, Beweglichkeit, Stabilität, Balance und Entspannung durchgeführt. Nach einer 5minütigen Aufwärmphase führen Sie dabei zum Beispiel Kräftigungsübungen mit dem eigenen Körpergewicht auf einer Gymnastikmatte oder Gleichgewichtsübungen auf einer Matte durch. Diese Übungen werden einem festgelegten Übungskatalog entnommen. Während der Durchführung einer Übung werden Sie eine gewisse Anstrengung merken, aber auf jede Übung folgt eine Pause oder ein Wechsel der trainierten Körperregion, sodass sich Anstrengung und Erholung immer abwechseln. Am Ende des Trainings werden entspannende Übungen durchgeführt. Für dieses Training sollten Sie bequeme Kleidung tragen, die Sie nicht in Ihrer Bewegungsfreiheit einschränkt. Handtücher und Getränke werden Ihnen zur Verfügung gestellt.

 

Zeitlicher Studienablauf

Vor, während und nach der 26wöchigen Behandlungsphase mit den zwei Trainingsprogrammen werden Untersuchungen durchgeführt. Außerdem gibt es eine Nachbeobachtungsphase von 6 Monaten ohne Training. Das heißt, dass 26 Wochen nach dem letzten Training noch einmal Untersuchungen durchgeführt werden. Insgesamt wollen wir während eines Jahres an 10 Terminen Untersuchungen durchführen.

 

Erfahren Sie hier, ob Sie die Einschlusskriterien erfüllen!